Browsing Tag

hochzeit köln

Allgemein Cake Cologne Couture

SweetTableShooting #behindthescenes

12. Februar 2017

Himmel, was war das ein eisig kalter Shootingtag und doch hat er mein Herz erwärmt, wie selten ein anderer… wir waren alle völlig in unserem Element: während ich diverse Törtchen, Cupcakes, Kekse bei Minus Graden mit Frosting und Fondant dekorierte, rückte meine liebe Freundin Miri von NIMMPLATZ wie wild Tische hin und her, ihre Kumpanin Jenni schleppte Stühle von A nach B und setzte all die hübschen Deko Sachen in Szene, die uns Birgit von Partyerie aus Frankfurt geschickt hat. Der tolle Ali von Blütenträume Köln kreierte in Windeseile Blumenbouquets aus dem Kofferraum seines Lieferwagens heraus und Fotografin Eileen knippste, bis die Fingerkuppen taub wurden. Unser Kölner Wedding Squad bibberte und wirbelte um die Wette – alle mit dem selben Ziel: die schönsten Sweet Tablet & Geschenketische zu zaubern…  als Inspiration für alle Liebenden, die in der kommenden Hochzeitssaison JA sagen. Das Ergebnis lässt mir noch immer einen Schauer über den Rücken laufen, nicht vor Kälte – nein, vor Liebe und zwar bis ins letzte Detail. Es war mir ein Fest und ich freu mich schon aufs nächste Mal mit meiner liebsten Kölner Kreativ Kombo.
Alles Liebe und einen super Sonntag
VonEva

IMG_7741

IMG_7748

IMG_7742

Ein Best OF unserer Fotostrecke gibt es übrigens bei der lieben Barbara von THE LITTLE WEDDING CORNER zu sehen. Hier ein Auszug aus ihrem Artikel, Interview mit uns inklusive 🙂 

IMG_7738

IMG_7740

Hier kommen ein paar Auszüge aus unserem Trendorakel für die Wedding Season 2017 – rund um Deko, Blumen und Törtchen, geschrieben von Barbara:

 

GESCHENKETISCH: LOVE

Ganz oft unbeachtet bei der Planung der Dekoration ist tatsächlich der Geschenketisch! Eigentlich schade, da ihr ihn mit einfach Mitteln zu einem wahren Hingucker gestalten könnt. Mit Vintage Tisch und Metallic Akzenten sowie Luftballons zaubert ihr wie beim heutigen Beispiel schnell eine tolle Atmosphäre. Besonders schöne Idee: Ein Vintage Koffer soll alle Glückwunschkarten beherbergen. Mit einem Schild mit der Aufschrift “Vielen Dank für eure Geschenke & Karten” hinterlasst ihr  Gästen gleich ein Dankeschön. Die gezeigten Vintage Stühle oder Tische wie noch viele weitere Utensilien und Mobiliar könnt ihr übrigens bei NIMMPLATZ mieten! Das ist nicht nur wahnsinnig praktisch (weil ihr nicht für die Hochzeit extra etwas kaufen müsst), sondern sieht auch noch so schön aus. Die Dekoration wie die Paillettentischdecke und Folienluftballons findet ihr bei Partyerie. Das süße Backwerk ist von von Eva von Eva Cologne und die Blumen von Blütenträume.

Welche Tipps habt ihr für Bräute, die gern einen schönen Geschenketisch umgesetzt haben möchten? Welche schönen Ideen gibt es?

Birgit von Partyerie: Eine Pailettentischdecken ist ein wirklich sehr schönes Highlight, um einen Geschenktisch in Szene zu setzen. Wichtig ist, dass die Farben der Pailettentischdecke die Farben der Hochzeit widerspiegeln sollte und man hier im gleichen Farbkonzept bleibt. Ebenso schön sind Lichtakzente unter einer durchscheinenden Tischdecke, die den Geschenktisch besonders hervorheben.

Ali von Blütenträume: Der Geschenketisch sollte nicht zu groß aber auch nicht zu klein sein. In jedem Fall sollten sich die Geschenke nicht übereinander gestapelt werden. Ein paar Blumen locker in hohen Vasen lassen den Tisch zudem nicht kahl wirken wenn zu Beginn der Feier noch keine Geschenke abgelegt wurden.

Jenni & Miri von NIMMPLATZ: Die Basis für einen Geschenketisch, wie sollte es auch anders sein, ist in jedem Fall ein schöner alter Tisch, der in jedem Fall groß genug ist um alle Geschenke unterzubringen. Da oftmals an Hochzeiten Geld verschenkt wird basteln die Gäste gerne etwas Besonderes, um das Geld nicht einfach in einem Umschlag zu überreichen. Entsprechend sollte der Tisch groß genug sein, damit auch jedes Geschenk ein Plätzchen findet. Zudem ist es sehr schön den Geschenketisch mit alten Koffern oder Holzkisten zu kombinieren, in denen bspw. Karten perfekt abgelegt werden können. So lassen sich auch toll verschiedene Ebenen kreieren, wodurch der Tisch selbst nicht zu überladen wirkt. Bei einer Hochzeit kommen doch eine Menge Geschenke zusammen…

Eileen Maes Hochzeitsfotografie: Ich finde Ballons sind immer eine tolle Dekoidee insbesondere wenn es doch beim Geschenketisch etwas bunter sein darf. Man sollte die Gäste in jedem Fall irgendwie auf den Geschenketisch aufmerksam machen, hier finde ich eine Wimpelkette bspw. sehr schön.

SWEET TABLE

Welche Tipps hast du für Bräute, die gern einen schönen Sweet Table umgesetzt haben möchten?

Eva von Von Eva Cologne Cake Couture: “Die Deko sollte sich hier wie ein roter Faden durch den gesamten Stil des Fests ziehen: Blumenakzente, die sich in hübschen Vasen, aber auch auf der Torte, Cupcakes und Co wiederfinden, alles im gleichen Stil gehalten, kreieren ein tolles Gesamtbild. Man sollte sich zudem in jedem Fall die Frage stellen, ob jeder Gast ein Stück von einer einzelnen mehrstöckigen Torte bekommen soll oder es doch eher mehrere kleine Törtchen sein sollen, eventuell kombiniert mit süssen Kleinigkeiten wie Cupcakes, Cookies oder Cakepops. Ich empfehle Bräuten, die eher klassisch als extravagant heiraten, Torte und Kuchentisch im Stil des Brautkleides zu gestalten. Ob schlicht, mit Perlen, Schleifen oder mit essbarer Spitze, hier ist so ziemlich alles möglich.”

Birgit von Partyerie: “Ergänzend würde ich sagen, dass auch das Design des Tisches im Stil der Hochzeit von Bedeutung ist. Wie bei dem Geschenketisch sind Paillettentischdecken nach wie vor im Trend.”

Ali von Blütenträume: “Auch am Kuchenbüffet dürfen Blumen nicht fehlen, hier sollte man jedoch mit kleinen Vasen arbeiten, damit der Kuchen im Vordergrund steht. Beeren, Zweige und natürlich Blüten sind zudem eine wunderschöne Deko auf Torten und Cupcakes. Wenn für Torten, Cupcakes etc. florale Deko benutzt wird, sollte sich aber die restliche Blumendeko ein wenig zurücknehmen.”

Jenni & Miriam von NIMMPLATZ: “Beim Kuchenbuffet kann man natürlich auch schon ein tolles Highlight mit dem richtigen Mobiliar setzten. Warum hierfür einen langweiligen Buffettisch nehmen, wenn es doch viel schöner geht?! Persönlich sind wir große Fans von üppigen Kuchenbuffets die sich nicht nur auf eine Torte konzentrieren, sondern viele verschiedene Leckereien bieten. Hier kann man ebenfalls sehr schön mit alten Baumscheiben und kleinen Holzkisten verschiedene Ebenen schaffen und so die einzelnen Bestandteile des Kuchenbuffets toll inszenieren.”

Mit Hortensien in zarten Blau- und Lilatönen sowie edlen silbernen Akzenten zeigt sich dieser Sweet Table. Auch 2017 großer Trend: Marmoreffekte auf Kuchen oder wie hier Cookies!

Welche Trends gibt es für Kuchenbüffets 2017?

Eva von Von Eva Cologne Cake Couture: Neben dem Ombre Look (Farbverläufe in den Hochzeitsfarben) sind Fondant Torten in Marmor Optik gerade absolut im Trend. Gerne noch dekoriert mit essbarem Blattgold. Ebenfalls für die kommende Saison angesagt sind Kuchen im Wasserfarben bzw. Aquarell Look. Hierbei werden der weisse Fondant oder die Buttercreme mit einem Pinsel und Lebensmittelfarbe bemalt.

Jenni & Miri von NIMMPLATZ: Der Trend von Kuchenbuffets entwickelt sich weiterhin dahin nicht nur eine einzelne Torte zu wählen, sondern diese ebenfalls mit Cupcakes etc. zu kombinieren. Der Stil der Torte wird in den anderen kleinen Leckereien fortgeführt. Sehr schön ist dieser Trend wenn bspw. kleine Plätzchen hinzukommen, welche die Details der Torte wieder aufgreifen, sehr aufwendig aber auch wirklich sehr schön.

Mobiliar: NIMMPLATZ I Blumen: Blütenträume I Torten, Cupcakes & Gebäck: Von Eva – Cologne Cake Couture I Fotografie: Eileen Maes HochzeitsfotografieI Dekoration: Partyerie

 

Allgemein Cake Rezepte

NOUGAT #nomnom

10. Januar 2016

Happy New Year, Ihr lovely Schleckermäulchen! Neben süßen Grüßen habe ich auch das erste Rezept 2016 für Euch am Start.

WHITE NOUGAT #nomnomnom…

img_20160109_200905-768x1024

 

Butterweich, aber mit keinem Gramm Fett mit ganz viel süßem Sucht-Potential und ner tollen Tüte MMMMMhhhh-Momente. Haut rein, Ihr Zuckerschnuten und viel Freude beim nach naschen und kreieren eures liebsten weißen, grünen, pinken oder wie auch immer colouriertem und geschmacklich verfeinerten Nougat. Meine gewollt gesündere Version ist mit Honig, etwas Match-Tee-Powder als Farbklecks, leckeren Mandeln und ungesalzenen Pistazien aus dem Bio-Laden. 

img_20160107_193515-1024x1024

 

#WhatYouNeed

• 80 g Mandeln
• 50 g ungesalzene Pistazien
• 1 Eiweiß
• 1 Prise Salz
• 270 g feinster Zucker
• 150 g fester Honig
• 50 ml Wasser
• 1 Messerspitze Matcha

#WhatElse
• viereckige flache Form
• Backpapier
• Küchenmaschine & Topf
• 1 Zuckerthermometer

img_20160109_201107-1024x682

#WhatToDo

Röstet zuerst die Mandeln und Pistazien für circa vier bis fünf Minuten bei mittlerer Hitze in einer Pfanne an. Achtung, bitte immer leicht in Bewegung halten, da sie sonst schnell dunkel werden. Legt ein bisschen Küchenrolle neben die Pfanne und lasst die gerösteten Nüsse dort auskühlen. 

Trennt das Eiweiß und schlagt es mit einer Prise Salz zu steifem Schnee. Fügt 20 g feinen Zucker hinzu… jetzt wird’s richtig steif. YES! Lasst es circa 4 Minuten vor sich hin wirbeln.

In der Zwischenzeit legt die Auflaufform mit passend zugeschnittenem Backpapier aus und schmeisst den Herd an!

Danach packt Euch den restlichen Zucker, das Wasser und den Honig und erhitzt es ganz vorsichtig auf 140°C erhitzen. Wenn alles hübsch zerlaufen ist, lasst es laaaaaaaaaaangsam in die leicht weiterrührende Eischnee-Masse träufeln. Mittlerweile müsste Creme doppelt so groß wie am Anfang sein… locker, fluffig und leicht. 

Im letzten Schritt gibt’s was auf die Farb-Palette. Dafür kommt das grüne Matchs-Pulver zum Einsatz. Gebt nur soviel dazu, bis euch die Färbung gefällt. Wirklich rausschmecken tut ihr’s eh nicht 🙂

Last but not least geht’s an die Nüsse … hebt sie ganz easy unter die warme Masse und ab damit in die Auflauf-Form!

Der Nougat ist so gut wie fertig & wird so wie er ist, direkt in die Form gegossen. Sobald alles gleichmäßig verlaufen ist, rüttelt und schüttelt die Form ein bisschen hin und her, so dass kleine Luftblasen nach oben kommen. Lasst die süße Masse vollständig abkühlen und stellt sie anschließend für zwei Stunden in den Kühlschrank. Wenn alles fest ist, könnt ihr den Nougat mit einem scharfen Messer in Streifen & Stücke schneiden. Oder ihr schneidet ihn mit Plätzchen-Cuttern aus. 

LoveLoveLove
VonEva ♥

img_20160109_200601-1024x1024