Browsing Tag

hochzeit

Allgemein

HalloHochzeit #herrlichhimmlisch

5. Oktober 2017

LieblingsLeute,

jetzt schaut euch das mal an! Ich bekomme noch immer Schnappatmung wenn ich mir die Bilder unseres jüngsten Styleshoots für das brandaktuelle Hochzeits-Magazin „The Little Wedding Corner“ anschaue. Hach, was war das alles herrlich, in der kleinen und so feinen Kunst&So-Gallerie im Belgischen Viertel.

Die Kölner Hochzeits-Gang war mal wieder am Werk!
Wir haben zig Stühle gerückt, hunderte Blümchen gezupft, etliche Kekse und Cupcakes gebacken und tausende Fotos gemacht.

   

Es war mir mal wieder ein Fest – ein Bilderfest mit unaufhörlichen Ah- und Oh’s aber auch mit jeder Menge Schlepperei und Stylerei. Binnen kürzester Zeit haben wir gemeinsam ein Wedding-Venue wie im Himmel gezaubert: clean und modern mit Akzenten und Highlights, liebevollen Details wie essbarer Keks-Spitze, leuchtend schönen Blumen-Ampeln und einem floralen Centerpiece – drapiert auf einem einzigartigen, handgefertigten Holztisch! Toll, toll, toll – ich schwebe noch immer auf dieser watteweichen Wedding-Wolke, die wir da kreiert haben…

 

WIR, das sind übrigens meine liebe Freundin Miri von NIMMPLATZ samt der bezaubernden Jenny und der wohl beste Blumen-Boy überhaupt, Ali von Blütenträume Köln. Die Bilder unseres Gesamtkunstwerkes geschossen hat das wohl liebenswerteste Fotografen Duo, das ich kenne, Octavia und Klaus. Und wie gesagt: zu bestaunen gibt es das Ganze in der neuen Ausgabe der Little Wedding Corner und natürlich hier … Danke ihr Lieben – ich könnt schon wieder… mit Euch immer wieder ♥

Alles Liebe

VonEva


 

 

 

Allgemein Cake Cologne Couture

TopTrend #marmorkuchenmalanders

15. Februar 2017

LieblingsLeute,

dass ich auf alles stehe, was mit Marmor zu tun hat, ist spätestens beim Anblick meines Instagram-Profils klar… ich vergöttere einfach den coolen, cleanen und gleichzeitig so lebendigen Anblick des kühlen Gesteins. Mein uralter Waschtisch, auf dem ich die meisten meiner Fotos mache und ich sind in diesem Leben nicht mehr auseinander zu bekommen. Jeden morgen und Abend wird er gestreichelt 🙂 Mindestens einmal die Woche wird er neu dekoriert, sei es Essens- oder Interior technisch.
Ich titsche jedes Mal im Dreieck, wenn ich ein neues Tischchen oder Schälchen aus oder mit Marmor entdecke. Dann juckt und zuckt es in meinen Fingern … der Griff ins Portemonnaie und der Gang zur Kasse sind vorprogrammiert. Meine Marmorliebe geht sogar soweit, dass Mon Monsieur regelrecht eifersüchtig ist und mit jeglichen weiteren Konsum verbietet! Heißt: no more marmor! Whuuuuäääää … aber ok. Er hat ja recht, wir haben wirklich genug davon in der Hütte… aber natüüüüürlich  hab ich einen Marmor-Masterplan in der Tasche! Einen zum backen …  wie sollte es anders sein! Et voilà, hier ist er: ein MarmorKUCHEN der etwas anderen Sorte!

LalaMarmorLove
VonEva

IMG_7723

IMG_7720

IMG_7726

IMG_7705

IMG_7725

IMG_7722

Die Fotos sind übrigens in ganz toller Zusammenarbeit mit meiner liebsten Kölner Kreativ Kombo entstanden:

Miri & Jenni von NIMMPLATZ sind fürs mega Mobiliar verantwortlich.
Ali von BLÜTENTRÄUME KÖLN für die flauschige Flowerpower.
Birgit von PARTYERIE für die dolle Deko.
Eileen Maes für die fantastischen Fotos.

Allgemein

BrombeerBombe #YAYYAYYAY

14. Februar 2017

LieblingLeute,

ein samtig weicher Vanillekuchen, gepaart mit einem seidigen Spiegel aus pürierten Brombeeren, dazu eine sanfte Schicht aus Cheesekake Creme, dekoriert mit feinen Feigen – Yum! Na, seid ihr auf den Geschmack gekommen?! Dann los… ab in den nächsten Supermarkt und viel Freude beim nachbacken, nachstylen und nachnaschen des heutigen Sweet Tables! Übrigens die beste Inspiration für eine romantische Winterhochzeit oder die nächste Geburtstagssause.

IMG_7754

Bildschirmfoto 2017-02-14 um 20.04.55

Kuchen & Cupcakes haben die selbe Grundteig mit folgenden Zutaten:

400 g Rohrzucker
8 Eier
–> schaumig rühren

400g weiche Butter
400g Dinkelmehl
1/2 Pk Weinsteinpulver
1 Mark einer Vanilleshote
1 Schuss Reismilch

–> zur Zucker/Ei Masse hinzufügen. Alles zu einem cremigen Teig verrühren. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Für den Kuchen die Hälfte des Teiges in einen runde Backform mit 15cm Durchmesser füllen. (Alternativ kann auch jede andere kleinere Kuchenform verwendet werden, dann sieht das Törtchen am Ende allerdings nicht so klein und hoch aus). Stellt den Wecker auf 45Min und macht dann die Stäbchenprobe. Nehmt den Kuchen erst dann aus dem Ofen wenn kein Teig mehr am Holz kleben bleibt.

Das Schöne an diesem Rezept ist: während der Kuchen backt, könnt ihr bereits die Cupcakes vorbereiten. Befüllt dafür die Förmchen in einem 12er Muffinblech mit dem restlichen Teig. Kleiner Tipp: ich verwende pro Cup einen gut mit Teig gefüllten Eislöffel als Maßstab. Steckt die Minis zum Törtchen in den Ofen – Achtung, Klappe nicht zu lange aufhalten – und checkt nach ca. 10min -12min die Lage. Wenn die Küchlein schön aufgegangen sind und die Oberfläche nicht mehr glänzt sind sie gut und können raus!

IMG_7753

IMG_7677

Während die Törtchen weiter backt und die Muffins auskühlen, könnt ihr Euch schon mal dem Frischkäse Frosting widmen. Dafür braucht ihr:

350g weiche Butter
3 PK Puderzucker
1 PK Frischkäse (Doppelrahmstufe, bitte gut abtropfen lassen!)

Mischt alles im Turbogang für 5 Min zusammen – wer hat mit der Küchenmaschine, ansonsten tut’s auch der gute alte Handmixer. Füllt die Masse in einen Spritzbeutel mit Rosentülle und garniert damit die Cupcakes. Am besten funktioniert es wenn ihr die Tülle komplett senkrecht über dem Muffig haltet und die Creme kreisförmig aus der Tube drückt. Der Rest des Frostings bleibt im Behälter, damit wird der Kuchen gefüllt und bestrichen.

Nun geht es an die Füllung, den samtig süßen Brombeerspiegel. Dafür werden die Himbeeren durch ein Sieb gestrichen und mit 250 ml Wasser und 50 g Zucker aufgekocht. Fügt ein Päckchen Tortengusspulver hinzu und wartet bis die Masse dicklich wird. Schneidet das Törtchen in zwei Hälften und streicht die abgekühlte Brombeersoße vorsichtig auf den unteren Boden. Sobald alles fest ist, streicht eine Dünne Schicht des Creamcheese Frostings, legt frische Brombeeren dazwischen und schließlich die zweite Kuchenhälfte drüber. Jetzt könnt ihr das Törtchen mit Hilfe eines flachen Messers mit der Creme bestreichen, danach ab zu den Cupcakes in den Kühlschrank. Verziert wird es erst kurz vor dem Verzehr. Hierbei dürft ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen – für das fruchtige Etwas zum süßen Cupcake empfehle ich euch frische Feigen… so denn sie denn – hallo Nachhaltigkeit – in Saison sind!

IMG_7774

IMG_7761

Die Fotos des Brombeerbömbchens sind übrigens in ganz toller Zusammenarbeit mit meiner liebsten Kölner Kreativ Kombo entstanden:

Miri & Jenni von NIMMPLATZ sind fürs Mobiliar verantwortlich.
Ali von BLÜTENTRÄUME KÖLN für die flauschige Flowerpower.
Birgit von PARTYERIE für die dolle Deko.
Eileen Maes für die fantastischen Fotos.

Liebe Liebe Liebe Für Euch!
VonEva

IMG_7676

IMG_7750

IMG_7759

 

Allgemein Cake Cologne Couture Rezepte

RosaPfefferkuchen #kleinecupcakeknaller

26. November 2016

Wie pures Gold fließt das Gelée die Creme herunter, getoppt von einem rosa Pfefferkorn, das im sonst so süßen Cupcake seines gleichen sucht und auch findet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gestern Mittag war es mal wieder soweit: die Synappsen haben einmal laut Peng gemacht und plötzlich war da dieser Gedanke: wie schmeckt es wohl wenn ich statt Vanille einfach mal nen ordentlichen Schuss rosa Pfeffer in den Cupcake Teig mische? Schokolade und Chili funktioniert doch auch und süß/ sauer sowieso… ich gebe zu, ich musste erst ein bisschen Rumprobieren und mich Korn für Korn vortasten bzw. testessen. Zu scharf sollte es schließlich nicht werden. Zu lasch ist aber auch langweilig – aka zu lame, wie der Herr des Hauses jetzt sagen würde.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Ergebnis kann sich definitiv sehen lassen und schmecken tut’s erst recht. Süß und sämig gleichzeitig kräftig pfeffrig durch eine Kracher Kombi aus Frischkäse Frosting und meiner Art von Pfefferkuchenteig. Garniert mit einem Klecks extragoldigem Quittengelée … sind kleinen Happen die absolute Krönung des guten Geschmacks! Da hat die feine Dame BONNE MAMAN was wirklich geniales kreiert. Die absolute Marmeladen Magie ein fruchtiges tatsächliches iTpüfelchen für fast all meine Küchlein!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Natürlich bekommt auch ihr ein Stück vom Special Pfefferkuchen ab – ran ans Rezept und viel (Gaumen)Freude beim verputzen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Für den Teig (reicht für ca 24mini Cupcakes)

200gr Dinkelmehl

4 Eier

100gr Rohrzucker

18 Pfefferkörner (rosa, alternativ geht auch normaler schwarzer)

1TL Weinsteinpulver

150g Butter

1 Schuss Milch

mischt alles in der herkömmlichen Weise zu einem Teig zusammen. Erst die Eier und den Zucker, dann mahlt den Pfeffer. Fügt ihn ebenso wie das Mehl und Backpulver zur Masse. Rührt die weiche Butter unter. Zum Schluss der Schuss Milch, damit der Teig schön glatt wird.

Pro Mini Cupcake Förmchen könnt ihr mit ca 1,5 Teelöffel Teig rechnen. Achtet als Fustregel einfach drauf dass 2/3 des Papier Förmchen befüllt sind.

Backt den ganzen Spass bei 180 Grad für ca 10-12 min

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Für das Frosting

1/2Pk Frischkäse

1Pk weiche Butter

1PK Puderzucker

15 Pfefferkörner

Mahlt die Pfefferkörner und mischt alle Zutaten auf einmal zusammen. Am besten funktioniert das auf höchster Stufe mit der Küchenmaschine. Lasst das Frosting gerne mal für 5 volle Minuten durchschlagen, dann wird es schön fluffig. Füllt das Frosting in einen Spritzbeutel und mal hübsche Häubchen auf die ausgekühlten Mini Cupcakes.

Zum Schluss gibt’s die Krönung: eine Teelöffelspitze Bonne Maman Quittegelée. Halleluja. Das rockt!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 


 

 

 

 

 

Allgemein Cake Rezepte

LavendelLove #lebelieberlila

22. November 2015

 

Buuuuuh dieser November Blues!

Könnt ihr da auch ein Lied von singen? Gerade jetzt, wo sich die dicken Winter Wolken einfach nicht mehr weg schieben lassen…

Hop oder top. Winter oder Sonne?! Da bin ich klar im Kopf: #grauingrau ist doof. Schnee schon ok…trotzdem: mein Herz schlägt für warmes Wetter!

Und so packt mich neben der Sehnsucht nach Sonne alle Jahre wieder um diese Regen Zeit das Reisefieber. Die Lust nach Meer!

Ich habe Petrus schon so gut wie jeden Deal vorgeschlagen: tausche fieses Fernweh gegen mein aller feinstes Frosting  … #klopfklopf Hallo Petrus wie wärs mit ein paar prächtigen Plätzchen und dafür beamst Du mich einfach nach Biarritz oder Belize? Wie geht nicht?! Was… erst nächstes Jahr wieder… och nööö… #SchadeSchokolade!

Dann back ich mir einfach ein bisschen besser‘ Wetter ..
#LilaLavendelLaune inklusive!

Alles Liebe
VonEva

IMG_20151121_184518

LilaLavendelLove

Für die Cupcakes

2 Eier

200 gr Butter

200 gr Zucker

200 gr Mehl

1 TL Backpulver

《BEI 180°C für ca 12 Min IN CASES BACKEN 》

Screenshot_2015-11-21-23-01-14-1

Für das Frosting

200 Butter

2EL Frischkäse

250 gr Puderzucker

5 Tropfen Lavendel Extrakt

Lila Gel Lebensmittelfarbe

《 mit der Küchenmaschine 15 aufschlagen & mit Rosentülle auf Küchlein spritzen》

Screenshot_2015-11-21-23-01-21-1-1

Allgemein Cake Cologne Rezepte

MEERsehenMuffins

20. September 2015

Alle Mann an Bord – ich sehe Land! Eine wundersüße Insel – direkt an der Küste Köln Ehrenfelds: Das MEERsehen! Alle, die mal kurz Urlaub in der Stadt brauchen, sind hier genau richtig. Chillen in Strandkörben, sonnen im Biergarten und dazu kulinarische Köstlichkeiten aller Herren Länder. Von Asiatisch über Italienisch bis zu spanischen Tapas – Koch Kolja ist (extra) klasse! Besitzerin Petra so süß und herzlich, dass ich hier am liebsten täglich ’ne Strand-Session einlegen möchte… aber nicht nur zum relaxen. Ab und an darf ich mich selbst in der MEERsehen Küche austoben – Süßes&Salziges für die gestrandeten Gaumenfreunde zaubern. Diese Woche hatte ich sonnige MEERsehen Muffins im Gepäck. Gebäck im Glas oder im Cup mit saftiger Soße und feinen Früchtchen. Soooo lecker …  checkt das Rezept, backt und schmeckt!

Gute Reise ♥
VonEva ♥

IMG_20150917_170541

 

MEERsehen MUFFINS

 

Pâte des Pommes – Der süße (Kartoffel) Teig

4 Bio Eier
200g Zucker
200g Butter
200 g Mehl
1PK Backpulver
kl geraspelte Süßkartoffel (in Tuch ausdrücken!)

-> alles der Reihe nach zu schaumigem Teig verrühren und in kleine Weck Gläser oder Cupcake Cups füllen. Achtung immer nur 2/3 voll, da der Teig sonst zu sehr aufgeht. 10-15 Min (je nach Menge der Masse) bei 180°C backen. Danach im leicht geöffneten Ofen auskühlen lassen, damit die gebackene Kuppel nicht in sich zusammenfällt.
-> mit einem möglichst dicken Strohhalm in die Mitte der ausgekühlte Küchlein einen ‚Tunnel‘ graben. Dahinein frisch gebrutzelte und leicht abgekühlte Caramelsoße spritzen

Dulce de Leche – Die Soße

250g Zucker
2 Prisen Meersalz
1PK Vanillezucker
200ml Kondensmilch
250ml Milch
50g Butter
->Butter schmelzen lassen. Zucker, Vanillezucker & Salz hinzufügen und ineinander auflösen lassen. Langsam Milch und Kondensmilch beimischen und die Mördermasse bei mittlerer Hitze für ca 50Min köcheln lassen. Damit nichts am Boden anpappt bitte alle vier bis fünf Minuten den Kochlöffel schwingen.
-> wer sich nicht so viel Arbeit machen möchte schnappt sich im gut sortierten Marmeladen-Regal einfach ein Glas fertige Karamelsoße, z.B. von Bonne Maman.
-> das Sößchen nun mit einem Trichter in die ausgehöhlten Muffins flößen

La Crema – Das Sahnehäubchen1 Pk weiche Butter
3 Pk Puderzucker
Spitzer Sahne-> im Turbogang der Küchenmaschine für ca 5Min schaumig schlagen. Achtung: wirklich nur einen Mini-Spritzer Sahne, da Dir die Masse sonst schneller davon läuft als Dir lieb ist. Kurz kühlstellen … wenn Du den Bottich mit der Creme auf den Kopf stellen kannst und sie kommt Dir nicht entgegen ist sie spritzbereit. Ab in den Rosentülle-Spritzbeutel und weiter geht die wilde Reise. Krönt das karamellgefüllte Törtchen mit einem Sahnehäubchen und platziert zum Abschluss noch eine frische Physalis on top. Tataaaa – Angekommen.
Reiseziel erreicht: Kurz chillen und dann genießen!

IMG_20150917_171703

 

Allgemein Cake Couture Rezepte

COCO

10. September 2015

Ihr Antlitz in kleine Kokosflocken gehüllt, flankiert von zuckrigen Nelken – darf ich vorstellen: Coco! Butterweich im Anblick und knackig bis bis(s) zur Rafaello-Mandel… Coco liebt Chanel & jede Menge Creme…die hat nen Clou: Kokoswasser von Zicco – guter Geschmack 🙂 backt und kostet selbst!

Alles Liebe
VonEva

Coco 1

Man backe: einen klassischen Victoria Sponge Cake nach diesem herrlichen Rezept, lasse ihn drei Stunden gut auskühlen, bevor Du ihn drittelst und kräftig in Zicco Kokoswasser tränkst. Die Böden können ruhig schön vollgesogen davon sein.
Jetzt geht’s ans Eingemachte: die Creme! Dafür wird ordentlich reingebuttert, mit einem Päckchen Frischkäse plus 500g Puderzucker. Dazu nen Schuss Kokoswasser und ab geht die wilde Kitchen Aid Reise. Spachteln, Streichen und das so glatt wie möglich. Erst die Böden, dann die äußere Hülle. Wichtig, wichtig: bevor die kleine Coco für zwei drei Stündchen in den Kühlschrank kommt, kriegt sie ein Kokoskleidchen… das geht nur, so lange die Creme noch leicht feucht ist. Herr im Kokos-Hemd – lass es Flocken regnen!!!

zicco 1

Allgemein Cologne

NIMMPLATZ – Trau Dich!

17. August 2015

nimmplatz1

 

Köln, Du kreativer Kosmos! Was liebe ich meine Stadt – zu schön, dass nun auch die Mädels von NIMMPLATZ im Klüngelversum kreisen. Mit Tischen in Tiffany-Türkis und Stühlen in Pastell-Peach haben Miri & Jenni, die Macherinnen von NIMMPLATZ, das wohl coolste Klappstuhl-Konzept der Welt kreiert. Herrlich einladend und buchbar!

Für einen fairen Taler gibt’s neben dem Miet-Mobiliar auch dolle Deko in Form von Vintage Vasen, Gläsern, kleinen Candy-Kommoden sowie allem Zip&Zap für eine süße Saft&Wasserbar. Auf Wunsch richten die Mädels vor Ort alles hübsch an, auch über die Grenzen von Köln hinaus. Im Repertoire haben die Beiden so ziemlich alles, was das Herz begehrt: von rustikal romantisch bis zu klassich clean.  NIMMPLATZ schmückt jede Party. Geburtstage, Taufen, Firmen-Feiern und natürlich Hochzeiten!

In diesem Sinne – click Dich durch

Trau Dich & NIMMPLATZ

Alles Liebe
VonEva

nimmplatz_titel1

 

nimmplatz 2

Foto: Elena Engels

nimmplatz4

nimmplatz3

Allgemein Cake Cologne

JA – ICH WILL

14. August 2015

Nancy Titel

Die Hochzeit der Ja-Sager ist ja gerade wieder in vollem Gange und mein Herz hüpft jedes Mal wenn zwei Lieblings-Leute mich fragen, ob ich ihren schönsten Tag im Leben versüßen möchte. So, wie meine wundervollen Freunde Kimi & Benny. JAAAAAA ich will! Mit feinster Vintage Deko von Ivy&Olive, fantastischen Fotos von Nancy Ebert und natürlich ’ner standesgemäßen Candybar – diese Boho-Hochzeit war wirklich aller erste Sahne!

nancy 2

nancy 3

nancy 4

blumen nancy

Fotos: Nancy Ebert Hochzeitsfotografie

Deko: Ivy & Olive Hochzeitsdekoration

Candybar: VonEva CologneCakeCouture

 

Allgemein Cake Rezepte

SWEET ROSY

15. Juli 2015

Rosl, Rosi, Röschen – was gebe ich Dir nur für einen Namen, mein neues Tortenkind?! Getränkt in reinstem Rosenwasser, gekrönt mit Blümchen aus Buttercreme – Dein Kuchenkleid ist clean & üppig zugleich. Zartes Rosé trifft edles Beige. Leicht im Geschmack, etwas schwerer die Machart. Dein Antlitz glitzert wie das Pailettentuch zu Deinen Füßen. Ich bin verliebt in Dich, Du tolles Tortenteil und taufe Dich auf den Namen

SWEET ROSY.

Zum nachschneidern scrollt weiter runter. Dort findet ihr das maßgeschneiderte Rezept.

Alles Liebe
VonEva

Rose2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Kuchen

200g Zucker &
4 Eier schaumig rühren

200g Butter
200g Mehl
1PK Backpulver und ein bisschen
Milch hinzugeben.

Den Teig in eine Springform mit 18cm Durchmesser geben und bei 180°C für ca. 25 Min backen (bitte unbedingt Stäbchenprobe machen, da jeder Backofen anders rockt)

Fertigen Sponge Cakes auskühlen lassen und in drei gleichmäßige Schichten schneiden. Unschöne und überflüssige Ränder bei schneiden. Einzelne Schichten mit Rosenwasser beträufeln. Danach ca. 1cm dick das Frosting (Rezeptur s. Das Kleid) darauf verteilen.

Das Kleid

125g weiche Butter
300g Puderzucker
150g kalten Frischkäse
1EL Rosenwasser Essenz
2 Tropfen Lebensmittel Farbe Ivory

Man haue alle diese Zutaten in die KitchenAid und schlage es für satte 10 Min zu einer lockeren Masse. Zuerst werden damit die gebackenen Böden bestrichen (s. Der Kuchen), anschließend die Torte selbst. Am besten benutzt Du dafür ein Paletten Messer von Torten Kram, je breiter die Fläche des kleinen Werkzeugs, desto glatter wird das Ergebnis. Fülle den Rest des Frostings in einen Rosentüllen bewaffneten Spritzbeutel und schwinge hübsche Röschen auf’s Kuchen Dach. Nicht verzweifeln… Übung macht hier tatsächlich den Meister. Zum Schluss darfst Du noch ein bisschen essbaren Glitzer übers hübsche Kuchenkleidchen stäuben und dann ab in den Kühlschrank mit der Kreation – für mindestens zwei Stunden. Solltest Du noch Teig und Frosting übrig haben, mach Cupcakes draus. Sie machen sich sicher ganz prächtig auf Deinem eigenen coolen Candy Catwalk!

 Rose3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rose4